Outplacement - Individuell erfolgreich?


Wann ist Outplacement erfolgreich? Wenn es die besten und „ausgeklügeltsten“ Prozesse beinhaltet? Wird der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin „dort“ abgeholt, wo er/sie gerade steht? Ist er/sie überhaupt schon bereit für einen Neustart?

Meine Erfahrung ist, dass es in der Regel einige Zeit braucht um zu akzeptieren, dass eine – meist recht lange – Zugehörigkeit zu einem Unternehmen nun beendet ist – zumeist auf Drängen des Arbeitgebers….. das ist wie bei jeder Trennung ein Verlust, der weh tut. Diesem Verlust und dem Verarbeiten dieses Verlustes muss entsprechender Raum gewährt werden, dies gelingt selten durch standardisierte Programme, die zugegeben meist high sophisticated sind und inhaltlich nützen. Persönlich haben Betroffene meist mehr von einer individuellen Begleitung, die nur auf  den konkreten Einzelfall bezug nimmt und dort ansetzt, wo es notwendig ist.